Donate/ Spenden

Besides  being good fun and an exciting challenge, the main aim of the Museum Marathon Berlin was to raise money for the project “Tausendundeine Rampe für Deutschland” (1001 Ramps for Germany), which aims to provides ramps to shops, cafes and other venues that are unaccessible to wheelchair users, walking frames and prams. Since accessibility is a topic that concerns museums too, we thought it was an appropriate choice. For each 100 Euro raised, the project will be able to buy one ramp.

You can read more about the project ‘1001 Ramps’ in our interview with one of the founders on our Museum140 website.

Donations were collected via betterplace.org, a fundraising portal that passes 100% of donations straight on to the chosen project. In total, we managed to raise 685 Euro (over 500 GBP)! We are grateful for all donations that were made, no matter how big or small, and would like to thank you for all your support. The donations page remains open, if you would still like to make a contribution towards this worthy cause!

———-

Der Museum Marathon Berlin sollte nicht nur eine spannende Herausforderung sein und Spaß machen, wir wollten dadurch vor allem Geld für einen wohltätigen Zweck sammeln, und zwar hatten wir uns dazu das Projekt “Tausendundeine Rampe für Deutschland” ausgesucht. Durch das Projekt werden Läden, Cafés und viele andere öffentliche Orte mit Rampen bestückt, damit sie auch für eingeschränkt mobile Menschen zugänglich sind. Da Barrierefreiheit auch für Museen ein großes Thema ist, fanden wir es passt gut zusammen. Pro 100 Euro kann das Projekt eine neue Rampe beschaffen.

Mehr über das Projekt ‘1001 Rampe’ könnt ihr im Interview mit einem der Projektgründer auf unserer Museum140 Webseite lesen.

Spenden wurden über das fundraising Portal betterplace.org gesammelt, dass 100% der Spenden direkt an das ausgewählte Projekt weiter leitet. Insgesamt haben wir 685 Euro gesammelt! Wir freuen uns über jeden, der unseren Museum Marathon und das Projekt unterstützt hat, egal wie groß oder klein die und sagen danke!. Die Spendenseite ist immer noch aktiv, falls jemand auch weiterhin das Projekt unterstützen möchte.